Aktion Bausteine

Die Trausnitzer „Burgschützen“ sind ihrem Traum von einem neuen Schützenheim einen riesigen Schritt näher gekommen. Seit einigen Tagen liegt die vorzeitige Baugenehmigung der Regierung der Oberpfalz vor, welche die Schützen schon sehnsüchtig erwartet haben. Jetzt steht dem Baubeginn nichts mehr im Wege. Einige Anstregungen erfordert noch die Finanzierung der Baumaßnahme. Neben den staatlichen Zuschüssen muss der Verein tief in die Tasche greifen. Mit der Aktion „Bausteine“ wollen die Schützen die Bevölkerung um finanzielle Unterstützung bitten. In den nächsten Tagen gehen die Schützen von Haus zu Haus und werben um Spenden. Ab einem Betrag von 20 Euro wird der Spenderbaustein an einer Wand verewigt. Mit einer überaus großzügigen Summe von einem höheren fünfstelligen Betrag unterstützt die Firma GFH – Datensysteme Regensburg die Baumaßnahme. Geschäftsführer Ludwig Kraus und seine Ehefrau Heike – beide sind aktive Sportschützen in Trausnitz – übergaben die Spende an Schützenmeister Martin Wolf, dem die Freude ins Gesicht geschrieben stand. Die „Burgschützen“ sind für jeden Betrag dankbar.

Bild1

Mit der großzügigen Spende unterstützt die Firma GFH-Datensysteme Regensburg den Bau des neuen Schützenheimes in Trausnitz. Geschäftsführer Ludwig Kraus und seine Frau Heike erhielten von Schützenmeister Martin Wolf den Baustein für die Spenderwand.

 

Bild2

Die Teams, die von Haus zu Haus gehen und die Bürgerinnen und Bürger um Unterstützung für den Bau der Schießhalle durch Verkauf von Bausteinen bitten.